Gerüchteküche

von Rudi

Es gibt ja Gerüchte, die möchte ich hiermit mal aus der Welt schaffen. Also es wird behauptet, dass ich nicht mehr gerne laufe und deshalb in einen Rucksack gepackt werden soll.

Ha ha, selten so gelacht, soll das lustig sein? Ich werde mich garantiert nicht in so einen Beutel setzen, auch nicht setzten lassen. Da kann Frauchen noch so schöne Hundedesigns raussuchen für das Ding, so ein Stoffbeutel ist für mich tabu, nein, nein, nein, ich werde kein Beuteltier.

Vielleicht sollte ich an dieser Stelle mal für alle Hundebesitzer und die, die es noch werden wollen anmerken, der Hund ist ein sensibles Wesen. Man kann zwar ne Menge mit ihm machen, aber irgendwo ist da so eine unsichtbare Grenze und die sollte man in Ruhe lassen, Pfoten weg also, sonst wird selbst der gutmütigste Hund in der Pfanne verrückt.

Ich laufe gerne, aber eben nicht immer in die Richtung, die mir durch meine Rudelmitläufer vorgeben wird. Ich meine, wozu ist so eine Leine gut? Richtig, um Menschen den einzig interessanten und richtigen Schnupper- Gassiweg zu weisen.

Da ja alle wissen, dass die menschliche Nase trotz überdimensionaler Größe nicht so gut schnuppern kann, müssen wir Hunde das eben mit übernehmen und so ein leichter Ruck an der Leine, den sollte doch nun wirklich jeder Mensch (auch die komplett unsensiblen) eindeutig verstehen. Ich kann aber auch gerne noch ein Hampelmännchen dazu machen mit meinem kaputten Rücken. Wer das gerne sehen möchte, bitte sehr, kein Problem.

Oder eben auch ganz anders: kurz stoppen, vorwärts rückwärst zack zack mit dem Kopf vor und zurück und schon ist das Halsband ab und man hat mal kurzfristig seine Schnupper-Ruhe.

In diesem Sinne, hier läufts und alles in die richtige Richtung und immer der Nase nach und jetzt erst mal ein Päuschen. Bis bald Euer Rudi