Anleitungen

Mützen

Glitzer Mütze

Heute in der Braunschweiger Zeitung unsere Glitzer Mütze, die schnell gestrickt, die Ohren wärmt und dabei noch glitzerich chic rüberkommt. Passend zum Weihnachtsmarkt Start- hier kommt das Rezept: 2 mal 50g Bergamo von ggh Rundstricknadel 4,5mm Glitzerzierband ca. 30cm, zur Farbe der Wolle passende Nähseide Grundmuster: In Hin—und Rückreihen rechts stricken (kraus rechts) Die Mütze wird als Stück mit verkürzten Reihen gestrickt und später an den Stirnseiten zusammengenäht. Bei den verkürzten Reihen wird einfach nach der gestrickten Maschenanzahl gewendet und wieder zurückgestrickt. Die Wendepunkte fallen später im Gestrick nicht weiter auf. Verkürzte Reihen heißt nichts anderes, als eine Reihe nicht komplett bis zum Ende fertigstricken, diese Reihen geben der Mütze ihre Passform. 45 Maschen anschlagen *2 Reihen rechts stricken über 45 Maschen; 2 Reihen rechts stricken über 40 Maschen; 2 Reihen rechts stricken über 33 Maschen* von * bis * fortlaufend wiederholen, bis der Kopfumfang erreicht ist. Locker abketten und an der Anschlags- und Abkettkante zusammennähen. Fäden vernähen. Das Zierband auf die Naht legen und mit etwas Spannung und der Nähseide festnähen. Und aufgesetzt und viel Spaß und gutes Gelingen. … weiterlesen

Lichterschein-Mütze

Glänzend warm kommt unsere weihnachtsrote Lichterschein- Mütze daher. Sie ist kuschelig und ein schöner Knopf rundet alles wunderschön ab. Sie kann mit Naht gestrickt werden, in Reihen hin und her oder auf einem Nadelspiel / Rundstricknadel ohne Naht in Runden. Beide Varianten haben wir als Rezept aufgeführt. Das Bündchen bleibt elastisch, weil es gehäkelt wird. Bitte passen Sie ggf. die Nadelstärke an. Wir können nur Richtmaße benennen. Sie, als Handwerker entscheiden, welche Nadelstärke für Sie die passende ist. Sollten Sie fest stricken, wechseln Sie auf eine 8mm Nadelstärke, stricken Sie normal bzw. sind recht locker, bleiben Sie bei der 7mm Nadelstärke. Die Lockeren häkeln das Bündchen mit 6mm, der Rest bleibt.   Zutaten: 2 mal 50g Topas von ggh 1 Häkelnadel 7mm 1 Rundstricknadel 7mm bzw. 1 Nadelspiel 7mm ( je nachdem, ob die Mütze mit Naht oder rund gearbeitet wird)  1 Knopf  oder eine schöne Filzblüte zum Anstecken Die Mütze kann mit Naht oder in Runden gearbeitet werden. Hier müssen Sie entscheiden, wie Sie lieber arbeiten, oder was für Stricknadeln Sie vorrätig haben. Bitte beachten Sie, sollte Sie fester stricken, verwenden Sie Häkel- und Stricknadeln der Größe 8mm. Rezept: Zunächst werden mit der Häkelnadel 62 Luftmaschen gehäkelt. Nun geht es weiter mit halben Stäbchen. Wir stechen dazu in die 60. Luftmasche ein, wickeln den Faden einmal um die Nadel holen den Faden durch und haben nun 3 Beinchen auf der Häkelnadel. Nun den Faden erneut holen und durch alle 3 Beinchen durchziehen. Dies bis zum Reihenende wiederholen, 2 Luftmaschen häkeln und die Arbeit wenden. Nun geht es wieder in halben Stäbchen weiter, allerdings wird nach dem Umschlag die Nadel nur ins hinter Maschenglied des Stäbchens der Vorreihe eingestochen, den Faden durchholen und das halbe Stäbchen wie zuvor beschrieben, abhäkeln. So entsteht das schönes Rippenmuster. Diese Reihe noch einmal wiederholen. Jetzt müssen Sie sich entscheiden, ob Sie in Runden oder mit Naht arbeiten. Dafür dann auf die Rundstricknadel bzw. Nadelspiel wechseln und aus der hinteren Kante der Häkelreihe die Maschen aufstricken. Mit Naht: Wenn Sie mit Naht stricken wird in Hin- und Rückreihen rechts gestrickt für ca. 18cm vom Mützenanfang. Dann beginnt die Abnahmerunde. Dafür im Wechseln immer 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, bis zum Reihenende wiederholen. Die Rückreihe rechts, dann erneut eine Abnahmerunde arbeiten. Dafür 3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken. Die Rückreihe wieder rechts. Die Mütze sollte nun insgesamt ca. 20 cm lang sein. Ein Faden von 50 cm Länge abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen, diesen dann weiter für die Naht verwenden und nach unten hin vernähen. Alle anderen Fäden vernähen und einen Knopf annähen oder eine Filzblüte anstecken. Ohne Naht: Die Maschen auf ein Nadelspiel verteilen und zur Runde schließen. Zum Rundenanfang einen Markierer setzen. Nun eine Runde rechts, eine Runde links im Wechsel für ca. 18cm stricken und dann mit den Abnahmen beginnen. Dafür im Wechseln immer 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, bis zum Reihenende wiederholen. Die Rückreihe rechts, dann erneut eine Abnahmerunde arbeiten. Dafür 3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken. Die Rückreihe wieder rechts. Die Mütze sollte nun insgesamt ca. 20 cm lang sein. Ein Faden von 30 cm Länge abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen, diesen nach innen hin gut befestigen. Nun die Häkelkante schließen, alle Fäden vernähen und einen Knopf annähen oder eine Filzblüte anstecken. Die Filzblüten haben wir in 4 verschiedenen Farben vorrätig: beige, dunkelgrau, dunkelrot und dunkelbraun. Sie werden mit einer Sicherheitsnadel befestigt und können so an verschiedene Strickstücken angebracht werden. Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht die Stil-Blüte. … weiterlesen

Waldläufer-Mütze

Heute haben wir unsere Herrenmütze hinter dem 13. Kreativtor versteckt. Sie ist warm und kratzt nicht, da sie aus Merinowolle gestrickt wird. Ein Rippenmuster in 2 Farben bringt Pepp, die Mütze bleibt elastisch und passt sich gut an und kann in die Waschmaschine, da das Garn superwasch ausgerüstet ist.  Zutaten: 2 mal 50g Samson von ggh in 2 verschiedenen Farben [Heute haben wir unsere Herrenmütze hinter dem 13. Kreativtor versteckt. Sie ist warm und kratzt nicht, da sie aus Merinowolle gestrickt wird. Ein Rippenmuster in 2 Farben bringt Pepp, die Mütze bleibt elastisch und passt sich gut an und kann in die Waschmaschine, da das Garn superwasch ausgerüstet ist.  Zutaten: 2 mal 50g Samson von ggh in 2 verschiedenen Farben ](/bestellen/nadeln/art/nadelspiel/) Rezept: Die Streifenfolge ist beliebig, in unserem Beispiel haben wir mit Grau 80 Maschen angeschlagen, diese auf ein Nadelspiel verteilt, zur Runde geschlossen und 5 Maschen rechts, 3 Maschen links im Wechsel fortlaufend gestrickt. Beim Farbwechsel muss der Faden nicht abgeschnitten werden, sondern kann locker auf der Innenseite mit hoch geführt werden. Der Rundenanfang ist leicht am Anschlagsfaden zu erkennen, der Streifenwechsel und später die Abnahmen beginnen immer dort. Nach ca. 6,5cm folgt der erste gelbe Streifen für 5 Runden, dann wieder zu Grau für 3 Runden wechseln. Bis zu einer Höhe von ca. 18cm so weiterstricken, dann mit den Abnahmen beginnen. Hierzu jede 7. und 8. Masche zusammenstricken, danach eine Runde ohne Abnahmen stricken. Nun jede 6. und 7. Masche zusammenstricken und wieder ein Runde ohne Abnahmen stricken. Dann jede 5. und 6. Masche zusammenstricken und wieder eine Runde ohne Abnahmen stricken. Die Abnahmen so weiterarbeiten und immer um eine Masche versetzen, bis nur noch 10 Maschen übrig sind. Den Faden abschneiden und durch die restlichen 10 Maschen durchziehen, auf die Innenseite der Mütze durchführen und vernähen. Die restlichen Fäden vernähen, fertig ist die Herrenmütze.Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht die Stil-Blüte.   … weiterlesen

Tannenzapfen-Mütze

Lucia von Bremont ist eine unserer Lieblingsqualitäten und hier haben wir sie zu einer Mütze verstrickt. Die Drehung bekommt die Mütze durch ihr sehr einfaches Muster. Es geht nur über 2 Runden und ist so auch für Strick-Anfänger geeignet. Bitte achten Sie darauf ggf. die Nadelstärken anzupassen, damit die Mütze gut sitzt. Das Bündchen sollte etwas fester gestrickt werden, damit es lange elastisch bleibt. Der obere Teil der Mütze sollte lockerer gestrickt werden, damit dieser schön fällt.  Zutaten: 1 mal 100g Lucia von Bremont 1 Nadelspiel 6mm und 8mm Rezept: 72 Maschen mit der kleineren Nadel anschlagen und zur Runde schließen und einen Makierer setzen. Dann im Bündchenmuster- 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel für ca. 4cm stricken. Dann das Muster mit der größeren Nadel wie folgt arbeiten: Runde: (2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Umschlag) im Wechsel bis Rundenende. Runde: alle Maschen rechts, auch die Umschläge Runden 1 und 2 bis zu einer Gesamthöhe von 25 cm wiederholen, mit einer 2. Runde enden. Nun immer 2 Maschen rechts zusammenstricken. Einen ca. 30 cm langen Faden lassen und diesen durch alle verbliebenen Maschen durch- und zusammenziehen und die Fäden verstopfen.Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht die Stil-Blüte. … weiterlesen

Wohlige Wärme für den Herrenkopf

Unser neuer Kreativ-Vorschlag aus der Braunschweiger Zeitung für den kommenden Herbst: Eine warme Herrenmütze, die nicht kratzt und den Herbstwinden trotzt. Hierfür haben wir die Samson von ggh, eine gut gedrehte Merinowolle in 2 Farben zu einem Rippenmuster verstrickt, dadurch bleibt die Mütze schön elastisch und passt sich gut an. Das Garn hat eine Lauflänge von 85 Metern auf 50 Gramm und ist superwasch ausgerüstet. Die Mütze wird in Runden mit einem Nadelspiel in Größe 5mm gestrickt. Die Streifenfolge ist beliebig, in unserem Beispiel haben wir mit Grau 80 Maschen angeschlagen, diese auf ein Nadelspiel verteilt, zur Runde geschlossen und 5 Maschen rechts, 3 Maschen links im Wechsel fortlaufend gestrickt. Beim Farbwechsel muss der Faden nicht abgeschnitten werden, sondern kann locker auf der Innenseite mit hoch geführt werden. Der Rundenanfang ist leicht am Anschlagsfaden zu erkennen, der Streifenwechsel und später die Abnahmen beginnen immer dort. Nach ca. 6,5cm folgt der erste gelbe Streifen für 5 Runden, dann wieder zu Grau für 3 Runden wechseln. Bis zu einer Höhe von ca. 18cm so weiterstricken, dann mit den Abnahmen beginnen. Hierzu jede 7. und 8. Masche zusammenstricken, danach eine Runde ohne Abnahmen stricken. Nun jede 6. und 7. Masche zusammenstricken und wieder ein Runde ohne Abnahmen stricken. Dann jede 5. und 6. Masche zusammenstricken und wieder eine Runde ohne Abnahmen stricken. Die Abnahmen so weiterarbeiten und immer um eine Masche versetzen, bis nur noch 10 Maschen übrig sind. Den Faden abschneiden und durch die restlichen 10 Maschen durchziehen, auf die Innenseite der Mütze durchführen und vernähen. Die restlichen Fäden vernähen, fertig ist die Herbstmütze.  Vielen Dank auch nochmal an unser Fotomodell Herr Ritter, der sich spontan bereit erklärt hat, unsere Mütze fürs Foto Probe zu tragen. Die Mütze hat ihm dann so gut gefallen, dass seine Frau ihm nun auch eine stricken darf.   … weiterlesen

Last Minute Geschenke: Cashmere Island von Noro

Als 2. Geschenkvorschlag bei den Last Minutes eignet sich bei diesem anhaltenden Winterwetter eine kleine Mütze, die so kurz vor dem Fest schnell gestrickt ist und dem Beschenkten warme Ohren bereitet.  Wir haben dafür die Cashmere Island von Noro verwendet. 50 Gramm reichen für unsere kleine Mütze vollkommen und ein schöner Knopf ziert das gute Stück.  Für die Mütze 118 Maschen mit Nadel 4mm anschlagen, nicht zur Runde schließen. In Hin – und Rückreihen 2 Maschen rechts, 2 Maschen links für ca. 3cm hoch stricken. In der nächsten Hinreihe alle Maschen links. In der nächsten Reihe 10 Maschen locker abketten, weiter links stricken bis ans Ende der Reihe. Nun wird zur Runde geschlossen. Auf ein Nadelspiel 4mm wechseln und Markierer an den Rundenanfang setzen. Rechts stricken, bis eine Höhe von insgesamt ca. 15cm ab Anschlag. Nun folgen die Abnahmen: *10 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *9 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *8 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *7 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *6 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *5 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *4 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 2 Reihen rechts *2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 2 Reihen rechts *1 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts Garn ca. 15cm lang abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen, Fäden vernähen, den Überschlag des Bündchens mit Hilfe eines schönen Knopfes an den Mützenrand nähen. Fertig! … weiterlesen

Mützenrezept Nummer 5

Zum guten Schluß der Mützenwoche ein kleines Blitzableiter – Baret. Man nehme dazu Garn mit einer Lauflänge von ca. 125 m bis 130 m auf 50 g wie z.B. die Zara von Filatura di Crosa, insgesamt 2 Knäule. Außerdem ein Nadelspiel der Stärke  3,5 mm und 4 mm sowie Markierringe oder Sicherheitsnadeln. Anleitung: 104 Maschen mit Nadelspiel 3,5mm anschlagen, zur Runde schließen ( 26 Maschen pro Nadel), 1 Markierer setzen  und das Bündchen, 2 Maschen rechts, 2 Maschen links, bis Rundenende stricken. Achten Sie darauf, dass der Mützenrand nicht zu locker wird, denn er soll lange schön elastisch bleiben. Wechseln Sie ggf. zu einer kleineren Nadelstärke. Nach ca. 3 cm Bündchenmuster, zu Nadelspiel 4mm wechseln und wie folgt stricken: 1. Reihe: *13 Maschen rechts, 1 Masche aus dem Querfaden verschränkt heraus stricken, Markierer setzen, ab * wiederholen, bis zu den letzten 13 Maschen; 13 Maschen rechts, 1 Masche aus dem Querfaden verschränkt heraus stricken = 112 Maschen insgesamt. 2. Reihe: Alle Maschen rechts 3. Reihe: *14 Maschen rechts, 1 Masche aus dem Querfaden verschränkt heraus stricken, Markierer abheben, ab * wiederholen, bis zu den letzten 14 Maschen; 14 Maschen rechts, 1 Masche aus dem Querfaden verschränkt heraus stricken = 120 Maschen insgesamt. 4. Reihe: Alle Maschen rechts In dieser Reihenfolge weiter die Zunahmen arbeiten, bis ca. 7,5cm erreicht sind, oder  24 Maschen zwischen den Markierern gestrickt sind. Nun folgt die Mützenspitzen: 1. Reihe: *22 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, ab * wiederholen = 184 Maschen 2. Reihe: Alle Maschen rechts 3. Reihe: *21 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, ab * wiederholen = 176 Maschen 4. Reihe: Alle Maschen rechts Abnahmen wiederholen, bis nur noch 8 Maschen übrig sind. Diese für den Blitzableiter ca. 1,5 cm in Runden hochstricken, Faden ca. 10 cm lang abschneiden und durch die restlichen Maschen durchziehen und innen festnähen. Fertig! Gutes Gelingen und viel Spaß. Nächste Woche geht es um einen warmen Hals. Wir starten am Montag mit unserer ersten Schalanleitung. … weiterlesen

Mützenrezept Nummer 2

Hier unser 2. Mützenrezept für diese Woche: die Ushya von Mirasol ist in jeder Hinsicht ein ganz starkes Garn. Mit Nadelstärke 10 mm, einem hohen Anteil an warmer Merinowolle in einer robusten Cable- Struktur und 100 Meter auf 100 Gramm kommt man gut voran und unsere Mütze ist in wenigen Stunden fertig.  Wir haben die Mütze mit dem Magic Loop gestrickt, da Nadelspiele in Stärke 10mm sehr anstrengend in der Handhabung sind. Wir haben eine gute Anleitung zum Magic Loop für Einsteiger gefunden. Eine gelungene Lösung, falls man mit Nadelspielen nicht so gut Zu Recht kommt, oder gerade kein passendes zu Hand hat.  Für das Rezept nehme man:  100 g Ushya von Mirasol ( 100 g /  105 m Lauflänge), Rundnadel Nr. 10 mm, 80 cm lang, oder ein Nadelspiel. 44 Maschen anschlagen und zur Runde schließen, 1 Runde rechts stricken. Danach wie folgt weiterstricken: * 3 Runden links, 3 Runden rechts * von * bis * 4 mal wiederholen. Nun folgt die Abnahme für die Spitze. Dafür 3 Runden links stricken, 1 Runde rechts und in der nächsten Runde rechts gleichmäßig verteilt insgesamt 8 Maschen abnehmen, durch jeweils 2 Maschen rechts zusammenstricken. 1 weitere Runde rechts. Diese Abnahmerunden noch 4 mal wiederholen. Über die restlichen Maschen noch 3 Runden links stricken und Maschen locker abketten. Fäden vernähen – FERTIG! … weiterlesen