Anleitungen

Strickprojekte

Poncho am Dienstag

Ob über der Jeansjacke, oder etwas feiner, ich mag meine Ponchos. Für jede Gelegenheit habe ich einen und es wird mir nie langweilig einen weiteren zu stricken. Bei den  jetzigen Tempaturen ist mein Poncho aus Baby Alpaka von ggh der perfekte Begleiter. Er ist schön warm und der Mustermix aus glatt rechts gestrickten und Perlmuster-Blockstreifen geht schnell von der Hand. Die 2 verschiedenen Naturtöne hintereinander weg gestrickt passen sehr gut zu meiner Garderobe, dieser Poncho ist mein Klassiker für nebelig kalte ungemütliche Tage. Sie benötigen 3 mal 50g in Farbe 8 und 4 mal 50g in Farbe 9. Mit einer 5mm Rundstricknadel in Farbe 9 werden 100 Maschen locker angeschlagen und 4 Reihen im Perlmuster gestrickt. Danach stricke ich die ersten 5 Maschen im Perlmuster, setze einen Markierring und stricke den Rest rechts. Arbeit wenden, die erste Masche (Randmasche) rechts stricken und dann bis zum Markierring links, die letzten 5 Maschen im Perlmuster. Diese beiden Reihen fortlaufend wiederholen, bis das 1. Knäul der Farbe 9 verstrickt ist. Mit einer Rückreihe (links) enden. In der nächsten Hinreihe zu Farbe 8 wechseln und dieses Knäul im Perlmuster arbeiten bis es aufgestrickt ist. Mit einer Rückreihe enden. Nun wieder zu Farbe 9 wechseln und das Knäul wie bereits beschrieben verstricken. Nun folgt die Farbe 8, nach den ersten 5 Maschen der Reihe im Perlmuster, wird nun das Gerstenkornmuster, oder großes Perlmuster gearbeitet. Dafür 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel über 2 Reihen stricken, dann die Maschenfolge wechseln und nach den ersten 5 Maschen Perlmuster- 2 Maschen links, 2 Maschen rechts über die nächsten beiden Reihen stricken. Wenn dieses Knäul verstrickt ist, haben Sie schon über die Hälfte geschafft und wechseln nun wieder die Farbfolge wie bereits oben beschrieben. Zum Abschluß beim letzten Knäul kurz vor Ende noch 4 Reihen als Abschluß im Perlmuster stricken und ganz locker alle Maschen abketten. Hierfür ggf. auf eine größere Nadel wechseln, damit die Abkettkante sich nicht zusammenzieht. Der Poncho sollte nun eine Länge von ca. 128cm haben. Den Poncho in der Mitte falten und dort, wo wir unsere Randmaschen rechts gestrickt haben (im Bild oben von vorne gesehen die rechte Schulterseite) für 33cm zusammennähen. Alle weiteren Fäden vernähen, Poncho anfeuchten und spannen, dies ist wichtig, damit sich die Enden nicht zu sehr einrollen und fertig ist das neue Lieblingsstück.  Weitere Vaianten gibt es heute im NDR bei mein Nachmittag ab 16:10Uhr. … weiterlesen

Glanzstück Teil 2

Dass unser Glanzstück in der Braunschweiger Zeitung ein solcher Erfolg wird, hat uns erstaunt und sehr gefreut. Leider ist unser gesamtes Sari Ribbon Lager nun leergefegt und so hat unsere fleißige Magie ein neues Glanzstück gezaubert. Ebenso leicht und luftig und in einer Vielzahl schöner Farbkombinationen, sind hier jeweils ein Knäul Mariposa von Louisa Harding und ein Knäul Soft Knit Cotton von Rowan verstrickt. Die Maschenanzahl bleibt bei 40 Maschen mit jeweils einem Faden und Nadelstärke 8mm. Die Produktion kann also weiter gehen. Viel Spaß beim Nacharbeiten. … weiterlesen

Glanzstück

Sommerzeit und Sonnenschein und mit dabei unser neuer luftiger Kreativ-Vorschlag, der auch bei diesem Wetter dank seiner Zusammensetzung glänzt. Ein schönes Muster dazu und mit einem Knäul ist das Sommerprojekt überschaubar schnell fertig. Sie brauchen ein Knäul Sari Ribbon von Louisa Harding, eine 8mm starke Stricknadel und dann kann es auch schon losgehen. Der kleine Loop wird zunächst in Reihen hin- und zurückgestrickt und erst ganz zum Schluß zusammengenäht. Es werden 40 Maschen mit Nadelstärke 8mm angeschlagen. Reihe 1: 1 Masche rechts, 1 Umschlag- dies fortlaufend bis zum Ende wiederholen und mit 1 Masche rechts enden. Reihe 2: alle Maschen rechts stricken und die Umschläge der Vorreihe einfach fallen lassen. Dadurch ziehen sich die Maschen und werden luftig groß. Bitte beachten Sie, dass in Reihe 2 alle Umschläge auch fallengelassen und nicht gestrickt werden, sonst wird Ihr Strickstück immer größer. Die Reihen 1 und 2 nun fortlaufend wiederholen. Wir haben das Garn bis zum Ende aufgestrickt und eine Restmenge zum lockeren Abketten übriggelassen. Der Schal ist sehr elastisch, deshalb können wir hier keine genaue Maßangabe machen. Nun wird der Schal 1 mal verdreht und mit Nähseide zu einem Loop zusammengenäht. Wir haben nicht das Originalgarn zum Vernähen verwendet, da dies zu sehr aufträgt und wir eine schöne flache Naht haben wollen. Fertig ist Ihr Glanzstück, viel Spaß beim Nacharbeiten.   … weiterlesen

Schnick, Schnack, Schnuck

Als Kind während langer Autofahrten sehr gern gespielt, Schnick, Schnack, Schnuck und jetzt wieder- Papier trifft auf Holz. Holz ist zwar ursprünglich nicht im Spiel vertreten, hilft uns aber, den luftig  leichten Sommerschal im Chevron Muster zu stricken. Die Qualität Washi von Ito aus Papier und Viskose, mit ihren zarten Sommerfarben und einer luftig leichten Lauflänge von 250 Metern auf 50 Gramm ist ideal bei einem Wetter wie diesem. Eigentlich müsste man alle Farben hintereinander weg verstricken, sie sind so schön stimmig, aber wir haben uns für 3 Farben entschieden und unterschiedlich breite Streifen gearbeitet. Diese Farben erinnern mich an meine Hortensie im Garten, die sich leider nur sehr langsam vom Hochwasser erholt, deshalb hier unser aktueller Kreativ Tipp: Der Hortensien- Schal. Benötigt werden 3 Farben Washi und eine Stricknadel in 3,5mm Stärke. Es werden 69 Maschen angeschlagen und die erste Reihe rechts gestrickt. Nun folgt das Chevron Muster: Reihe 1: 2 Maschen rechts, 1 rechts stricken, Masche auf der Nadel lassen und die gleiche Masche nochmals hinten einstechen und rechts verschränkt abstricken, 4 Maschen rechts, 1 Masche wie zum rechtsstricken abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken und die abgehobene Masche überziehen, 4 Maschen rechts stricken, 1 rechts stricken, Masche auf der Nadel lassen und die gleiche Masche nochmals hinten einstechen und rechts verschränkt abstricken ,  von bis wiederholen, bis 2 Maschen übrig sind, diese rechts stricken. Reihe 2: 2 Maschen rechts, 65 Maschen links, 2 Maschen rechts Diese beiden Reihen fortlaufend wiederholen, bis die gewünschte Länge des Schals erreicht ist. Die Streifenfolge ist frei wählbar.Viel Spaß beim Nacharbeiten. … weiterlesen

Regen, Regen und kein Ende

Wie die meisten meiner Kunden, bin ich des Wetters überdrüssig. Hilflos musste ich mit ansehen, wie mein Garten sich in einen Schwimmteich verwandelt hat, in den der eigentliche Gartenteich integriert wurde. Die Fische finden es toll, sie können nun endlich alles erkunden, was sonst im Trockenen lag. Hoffentlich können wir sie alle wieder einfangen, wenn das Wasser weicht. Den Spruch, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung, habe ich verinnerlicht, auch wenn ich es anders sehe, doch dank meiner neuen Gummistiefel kann es ruhig weiterregnen. Sie sind schön, sie sind bequem und mit ihnen kann man der ganzen Misere etwas gelassener entgegentreten. Oben dran habe ich kleine Beinstulpen gestrickt in knallig bunten Farben, damit keine trübe Stimmung aufkommt. Aktueller kann unser Kreativ- Vorschlag für das kommende Wochenende also nicht sein, denn das Wetter soll sich nicht bessern. Sie brauchen 3 Knäule Charly von Fiatura di Crosa in verschiedenen Farben und ein Nadelspiel 4,5mm. Es werden 60 Maschen angeschlagen und zur Runde geschlossen, dabei darauf achten, die Maschen nicht zu verdrehen. Nach jeweils 6 Runden im Rippenmuster, 2 Maschen rechts, 2 Maschen links, die Farben wie im Bild gezeigt, wechseln und in ca. 10 cm Höhe alle Maschen sehr locker abketten. Dafür ggf. auf eine größere Nadel wechseln in Größe 5,5mm oder 6 mm. Der Abkettrand muss sehr elastisch sein. Als kleine Zierde ein paar Pompoms fertigen, oder bunte Knöpfe und Perlen dran dekorieren, Fäden vernähen, fertig. Nun in die Beinstulpen und Gummistiefel reinschlupfen und der nächste Regenschauer kann ruhig kommen, nasse Füße bekommen sie so nicht mehr. … weiterlesen

Trübe Tage, bunte Tücher

Unserer heutiger Kreativ-Vorschlag, dem Wetter angepasst, ein schönes Tuch aus einer angenehmen Baumwoll- Wolle-Seide-Polyamid Mischung. Die schönen Farbverläufe der Taiyo Sock von Noro  machen die trüben Tage etwas bunter. Man benötigt 1 Knäul Taiyo Sock und eine 4mm starke Stricknadel, startet mit 3 Maschen und strickt fortlaufend rechts. Am Anfang und am Ende jeder Reihe die erste und die letzte Masche verdoppeln, in dem man sie zunächst rechts strickt, die Masche nicht von der Nadel lässt und die gleiche Masche nochmals rechts strickt, in dem man diesmal hinten in die Schlaufe einsticht und den Faden holt (rechts verschränkt).  Alle 20 Reihen wird eine Lochreihe gestrickt, indem man nach den Zunahmen am Rand abwechselnd immer zwei Maschen rechts zusammenstrickt und danach einen Umschlag arbeitet. Dies bis zur letzten Masche wiederholen und zum Schluss die Zunahme arbeiten. In der Rückreihe werden alle Maschen rechts gestrickt, auch die Umschläge, die nun die Löcher ergeben. In gewünschter Höhe alle Maschen locker abketten, ggf. dafür auf eine größere Nadelstärke wechseln. An den drei Tuchspitzen Zierkugeln, Knöpfe, oder wie in unserem Fall, Holzvögel annähen, Fertig. Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nacharbeiten. … weiterlesen

Landlust Dreieckstuch

Bei diesem Schmuddelwetter trägt sich mein neues Dreiecks- Tuch noch besser, als an anderen Tagen. Es ist so schön praktisch und so schnell gestrickt, dass ich bereits 2 weitere Tücher fertig habe. Der Clou, es wird mit 2 unterschiedlichen Nadelstärken getrickt, in einem einfachen 1 Masche rechts, 1 Masche links – Muster, wobei die rechten Maschen verschränkt gestrickt werden. Das Tuch ist mit 3 Knäulen Felted Tweed von Rowan gestrickt und ich habe hierbei die Nadelstärken 3,5mm und 5mm verwendet. Die Anleitung hat das Landlust-Team zur Verfügung gestellt, hier kann man nochmal genau nachlesen, wie es geht. Das andere Tuch ist mit der Alpaca Silk von Austermann gestrickt, in den Nadelstärken 3,5mm und 8mm. Das geht noch flotter von der Hand mit insgesamt 4 Knäulen.  Die neuen Termine für unsere Kurse stehen fest. Für den Taschen- Filzkurs am Donnerstag, den 13.10.11 sind 2 Plätze frei geworden. Weitere Infos finden Sie hier.  … weiterlesen

Last Minute Geschenke: Cashmere Island von Noro

Als 2. Geschenkvorschlag bei den Last Minutes eignet sich bei diesem anhaltenden Winterwetter eine kleine Mütze, die so kurz vor dem Fest schnell gestrickt ist und dem Beschenkten warme Ohren bereitet.  Wir haben dafür die Cashmere Island von Noro verwendet. 50 Gramm reichen für unsere kleine Mütze vollkommen und ein schöner Knopf ziert das gute Stück.  Für die Mütze 118 Maschen mit Nadel 4mm anschlagen, nicht zur Runde schließen. In Hin – und Rückreihen 2 Maschen rechts, 2 Maschen links für ca. 3cm hoch stricken. In der nächsten Hinreihe alle Maschen links. In der nächsten Reihe 10 Maschen locker abketten, weiter links stricken bis ans Ende der Reihe. Nun wird zur Runde geschlossen. Auf ein Nadelspiel 4mm wechseln und Markierer an den Rundenanfang setzen. Rechts stricken, bis eine Höhe von insgesamt ca. 15cm ab Anschlag. Nun folgen die Abnahmen: *10 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *9 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *8 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *7 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *6 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *5 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *4 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts *3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 2 Reihen rechts *2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 2 Reihen rechts *1 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken* von * bis * wiederholen. 1 Reihe rechts Garn ca. 15cm lang abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen, Fäden vernähen, den Überschlag des Bündchens mit Hilfe eines schönen Knopfes an den Mützenrand nähen. Fertig! … weiterlesen

Schal-Rezept Nummer 5: Murano von Austermann

Zum guten Schluß der Schal- Projekt Woche etwas Farbenfrohes. Das Schalset aus der Murano von Austermann, gestrickt mit Nadel 7mm, Verbrauch 2 Knäule. Wir hatten genug Wolle übrig, um noch die Mütze zu stricken, man kann aber auch die Stulpen in etwas kürzerer Variante zum Schal stricken. Besonders schön finde ich den „Verschluß“, so kann man den Schal als Schultertuch tragen, ohne das er verrutscht. Das „Dornröschen- Muster macht Spaß und mit der 7 mm Nadel kommt man auch gut vorran.  Nächste Woche geht es weiter mit Last Minute Geschenkideen zum Weihnachtsfest und einem Zwischenstand zum Adventskalenderschal. … weiterlesen