Tor 19 Lebkuchenmann

von Frau Stil-Blüte

Unser heutiges Törchen ist das perfekte Last Minute Geschenk. Ein flotter Loop, aus einer wunderbar weichen Alpaka- und Merinowoll- Mischung. Heute möchte ich kurz auf die beiden verschiedenen Tierrassen eingehen, die uns ihre Wolle für dieses modische Accessoire zur Verfügung gestellt haben.

Zunächst Alpakas sind keine Schafe. Sie fallen schon allein durch unterschiedliche Stimm- und Lautgebung auf. Ich muss aber davon ausgehen, dass viele weder den Ruf eines Schafes noch den eines Alpakas kennen. Weiterhin, wenn die Wolle einmal ab ist, wird es für den Laien schwierig, diese dem richtigen Tier zuzuordnen. Zum Glück haben wir das Internet, denn natürlich könnten wir diese Tiere im Zoo sehen, was bestimmt auch schon viele gemacht haben, ohne zu wissen, dass die Wolle dieser zotteligen Gesellen durchaus Pullover geeignet ist, aber im Internet sieht man sie auf dem Bildschirm ja auch viel näher. Ich habe entsprechendes Videomaterial beigefügt.

Schafe sieht man auch ab und zu mal von der Autobahn aus im Vorbeifahren, entweder links oder rechts der Fahrbahn. Das ist nicht einerlei, denn Schäfchen zu Ihrer „Linken“- Freude Dir winken, Schäfchen zur „Rechten“- gibts was zu fechten. Also ist es wichtig, wo Sie die Schafe sichten, ggf. sofort wenden und in die Gegenrichtung fahren, um Schlimmeres zu vermeiden. Da müssen die anderen Autofahrer eben auch mal flexibel sein. Allerdings werden Sie hier ehr selten Merinoschafen begegnen, die sind meist auf der anderen Seite der Welt ansässig. Im Zweifelsfall kann ich auch dieses tolle Buch empfehlen, eine wirkliche Wonne es durchzublättern.

Jetzt fragen sich wahrscheinlich alle, warum ich so ausführlich auf die Haarpracht dieser beiden Tiere eingehe. Nun nachdem hier bei uns ziemlich viel gefragt wird, kam auch letztens erst die Frage auf, welches Haar wohl in der Wolle Husky von ggh verarbeitet wurde. Ich möchte den aufmerksamen Leser nicht zu lange auf die Folter spannen, denn der Mensch, der uns diese Frage stellte, war kurz vor einem Kollaps. Wir konnten ihn nur mit den Worten beruhigen, nein, es werden keine „Schlittenhunde“ für diese Wolle geschoren. Da sind wir alle froh, denn wir haben auch Garne die heißen Azteca…

So nun aber zu unserem heutigem Loop: 

Sie benötigen nur 1 Knäul  Lucia von Bremont , eine Rundstricknadel in der Stärke 6-7mm- 60cm Länge, je nachdem wie fest oder wie locker Sie stricken.

Sie starten mit 71 Maschen und schließen diese zur Runde, ohne die Maschen zu verdrehen. Nun werden fortlaufend abwechselnd 9 Maschen rechts, 9 Maschen links gestrickt. Unser Loop hat eine Höhe von ca. 22cm. Sie ketten einfach sehr locker ab, wenn Sie merken, dass die Wolle knapp werden könnte, oder Sie Ihre optimale Lieblingshöhe erreicht haben.

Fäden vernähen und fertig. Einfach kann so schön sein. Wir verlosen heute ein Knäul Lucia von [Unser heutiges Törchen ist das perfekte Last Minute Geschenk. Ein flotter Loop, aus einer wunderbar weichen Alpaka- und Merinowoll- Mischung. Heute möchte ich kurz auf die beiden verschiedenen Tierrassen eingehen, die uns ihre Wolle für dieses modische Accessoire zur Verfügung gestellt haben.

Zunächst Alpakas sind keine Schafe. Sie fallen schon allein durch unterschiedliche Stimm- und Lautgebung auf. Ich muss aber davon ausgehen, dass viele weder den Ruf eines Schafes noch den eines Alpakas kennen. Weiterhin, wenn die Wolle einmal ab ist, wird es für den Laien schwierig, diese dem richtigen Tier zuzuordnen. Zum Glück haben wir das Internet, denn natürlich könnten wir diese Tiere im Zoo sehen, was bestimmt auch schon viele gemacht haben, ohne zu wissen, dass die Wolle dieser zotteligen Gesellen durchaus Pullover geeignet ist, aber im Internet sieht man sie auf dem Bildschirm ja auch viel näher. Ich habe entsprechendes Videomaterial beigefügt.

Schafe sieht man auch ab und zu mal von der Autobahn aus im Vorbeifahren, entweder links oder rechts der Fahrbahn. Das ist nicht einerlei, denn Schäfchen zu Ihrer „Linken“- Freude Dir winken, Schäfchen zur „Rechten“- gibts was zu fechten. Also ist es wichtig, wo Sie die Schafe sichten, ggf. sofort wenden und in die Gegenrichtung fahren, um Schlimmeres zu vermeiden. Da müssen die anderen Autofahrer eben auch mal flexibel sein. Allerdings werden Sie hier ehr selten Merinoschafen begegnen, die sind meist auf der anderen Seite der Welt ansässig. Im Zweifelsfall kann ich auch dieses tolle Buch empfehlen, eine wirkliche Wonne es durchzublättern.

Jetzt fragen sich wahrscheinlich alle, warum ich so ausführlich auf die Haarpracht dieser beiden Tiere eingehe. Nun nachdem hier bei uns ziemlich viel gefragt wird, kam auch letztens erst die Frage auf, welches Haar wohl in der Wolle Husky von ggh verarbeitet wurde. Ich möchte den aufmerksamen Leser nicht zu lange auf die Folter spannen, denn der Mensch, der uns diese Frage stellte, war kurz vor einem Kollaps. Wir konnten ihn nur mit den Worten beruhigen, nein, es werden keine „Schlittenhunde“ für diese Wolle geschoren. Da sind wir alle froh, denn wir haben auch Garne die heißen Azteca…

So nun aber zu unserem heutigem Loop: 

Sie benötigen nur 1 Knäul  Lucia von Bremont , eine Rundstricknadel in der Stärke 6-7mm- 60cm Länge, je nachdem wie fest oder wie locker Sie stricken.

Sie starten mit 71 Maschen und schließen diese zur Runde, ohne die Maschen zu verdrehen. Nun werden fortlaufend abwechselnd 9 Maschen rechts, 9 Maschen links gestrickt. Unser Loop hat eine Höhe von ca. 22cm. Sie ketten einfach sehr locker ab, wenn Sie merken, dass die Wolle knapp werden könnte, oder Sie Ihre optimale Lieblingshöhe erreicht haben.

Fäden vernähen und fertig. Einfach kann so schön sein. Wir verlosen heute ein Knäul Lucia von](/bestellen/handstrickgarne/hersteller/bremont)

Also an alle, die mitmachen möchten, eine mail an uns mit Ihrem Namen und Adresse und unter Betreff: Tor 19 und schon sind Sie dabei. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bitte beachten Sie noch, dass die verlosten Artikel nicht getauscht werden können.