Lichterschein-Mütze

von Frau Stil-Blüte

Glänzend warm kommt unsere weihnachtsrote Lichterschein- Mütze daher. Sie ist kuschelig und ein schöner Knopf rundet alles wunderschön ab. Sie kann mit Naht gestrickt werden, in Reihen hin und her oder auf einem Nadelspiel / Rundstricknadel ohne Naht in Runden. Beide Varianten haben wir als Rezept aufgeführt. Das Bündchen bleibt elastisch, weil es gehäkelt wird. Bitte passen Sie ggf. die Nadelstärke an. Wir können nur Richtmaße benennen. Sie, als Handwerker entscheiden, welche Nadelstärke für Sie die passende ist. Sollten Sie fest stricken, wechseln Sie auf eine 8mm Nadelstärke, stricken Sie normal bzw. sind recht locker, bleiben Sie bei der 7mm Nadelstärke. Die Lockeren häkeln das Bündchen mit 6mm, der Rest bleibt.  

Zutaten:

2 mal 50g Topas von ggh

1 Häkelnadel 7mm

1 Rundstricknadel 7mm bzw. 1 Nadelspiel 7mm ( je nachdem, ob die Mütze mit Naht oder rund gearbeitet wird) 

1 Knopf  oder eine schöne Filzblüte zum Anstecken

Die Mütze kann mit Naht oder in Runden gearbeitet werden. Hier müssen Sie entscheiden, wie Sie lieber arbeiten, oder was für Stricknadeln Sie vorrätig haben. Bitte beachten Sie, sollte Sie fester stricken, verwenden Sie Häkel- und Stricknadeln der Größe 8mm.

Rezept:

Zunächst werden mit der Häkelnadel 62 Luftmaschen gehäkelt. Nun geht es weiter mit halben Stäbchen. Wir stechen dazu in die 60. Luftmasche ein, wickeln den Faden einmal um die Nadel holen den Faden durch und haben nun 3 Beinchen auf der Häkelnadel. Nun den Faden erneut holen und durch alle 3 Beinchen durchziehen. Dies bis zum Reihenende wiederholen, 2 Luftmaschen häkeln und die Arbeit wenden. Nun geht es wieder in halben Stäbchen weiter, allerdings wird nach dem Umschlag die Nadel nur ins hinter Maschenglied des Stäbchens der Vorreihe eingestochen, den Faden durchholen und das halbe Stäbchen wie zuvor beschrieben, abhäkeln. So entsteht das schönes Rippenmuster. Diese Reihe noch einmal wiederholen. Jetzt müssen Sie sich entscheiden, ob Sie in Runden oder mit Naht arbeiten. Dafür dann auf die Rundstricknadel bzw. Nadelspiel wechseln und aus der hinteren Kante der Häkelreihe die Maschen aufstricken.

Mit Naht: Wenn Sie mit Naht stricken wird in Hin- und Rückreihen rechts gestrickt für ca. 18cm vom Mützenanfang. Dann beginnt die Abnahmerunde. Dafür im Wechseln immer 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, bis zum Reihenende wiederholen. Die Rückreihe rechts, dann erneut eine Abnahmerunde arbeiten. Dafür 3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken. Die Rückreihe wieder rechts. Die Mütze sollte nun insgesamt ca. 20 cm lang sein. Ein Faden von 50 cm Länge abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen, diesen dann weiter für die Naht verwenden und nach unten hin vernähen. Alle anderen Fäden vernähen und einen Knopf annähen oder eine Filzblüte anstecken.

Ohne Naht: Die Maschen auf ein Nadelspiel verteilen und zur Runde schließen. Zum Rundenanfang einen Markierer setzen. Nun eine Runde rechts, eine Runde links im Wechsel für ca. 18cm stricken und dann mit den Abnahmen beginnen. Dafür im Wechseln immer 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, bis zum Reihenende wiederholen. Die Rückreihe rechts, dann erneut eine Abnahmerunde arbeiten. Dafür 3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken. Die Rückreihe wieder rechts. Die Mütze sollte nun insgesamt ca. 20 cm lang sein. Ein Faden von 30 cm Länge abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen, diesen nach innen hin gut befestigen. Nun die Häkelkante schließen, alle Fäden vernähen und einen Knopf annähen oder eine Filzblüte anstecken.

Die Filzblüten haben wir in 4 verschiedenen Farben vorrätig: beige, dunkelgrau, dunkelrot und dunkelbraun. Sie werden mit einer Sicherheitsnadel befestigt und können so an verschiedene Strickstücken angebracht werden.

Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht die Stil-Blüte.