Kopfsache

von Frau Stil-Blüte

Einen fröhlichen 3. Advent und oh ja, der Endspurt zum Weihnachtsfest.

Geschäftiges Treiben, oder Stress wie immer. Heute ist strickreiche Entspannung angesagt.

Kennt Ihr das, man strickt etwas und irgendwann schaut man auf die Rückseite und findet sie viel viel schönererer als die eigentliche Vorderseite. Also mir geht das irgendwie andauernd so.

Deshalb drehe und wende ich schon während des Strickens hin und her und diesmal kam diese kleine Wendemütze dabei heraus. und das auch nur, weil ich mich nicht entscheiden wollte, welche Seite ich nun schöner finde, fand, finden werde.

Aus der Not und doch so schön. Und das Muster ist einfach genial. Als großer Fan von Hebemaschen jeglicher Art ist das mal wieder prächtig und so kann sich jeder frei entscheiden, wie er die Mütze tragen möchte.

Auf der Vorderseite entstehen schöne Vs die durch das Dochtgarn einfach herrlich wirken und auf der Rückseite entsteht durch das Abheben jeder 2. Masche und das weiterführen des Fadens auf der Rückseite ein wunderschönes Knubbelmuster. Ach und jetzt noch eine neue Wortfindung. Also dieses Knubbelmuster finde ich einfach herrlich.

Für alle dies sich und mich fragen, wie lange strickt man da so dran. Schnell, also sehr schnell, ich würde sagen, das perfekte LOST Minutos Geschenk.

Material:
2 Knäula Myla von ggh
Nadelspiel in 3,5mm und 5mm oder entsprechend Rundstricknadeln für (Magic Loop)
1 Markierer

Erläuterungen:
Mustermasche V: Masche wie zum Linksstricken abheben, Faden läuft hinten weiter
Skp- 1 Masche abheben, nächsten 2 Maschen re zusammenstricken, abgehobene Masche drüberziehen

Los gehts:
80 Maschen anschlagen mit 3,5mm bzw. 4mm, zur Runde schließen, Markierer setzen und die erste Runde links stricken. Dann im Bündchenmuster 1 re, 1 li im Wechsel für ca. 7cm hochstricken.

In der letzten Bündchenmusterrunde werden 20 Maschen verteilt zugenommen. Dazu stricken wir 4 Maschen im Muster und verdoppeln die 5. Masche. Dies bis zum Rundenende wiederholen. Nun wird auf die größere Nadel 5mm bzw. 6mm gewechselt. Dies kann auch mit einer kleinen Rundstricknadel gemacht werden, oder eben mit einem Nadelspiel. (100 Maschen)

Es folgt das Muster:

  1. Runde und 2. Runde:
    (1Ma li, 1 V) im Wechsel bis zum Rundenende
  2. Runde: alle Maschen rechts

Diese 3 Musterrunden werden für etwa 18cm insgesamt wiederholt. Wer die Mütze etwas fülliger mag, strickt insgesamt 20cm hoch.

Nun wird abgenommen.

  1. Abnahme:

  2. Runde: +(1Ma li, 1 V) 3 mal, SKP, 1V+
             von + bis + wiederholen
  3. Runde: (1Ma li, 1 V) im Wechsel bis zum Rundenende
  4. Runde: alle Maschen rechts
    (80 Maschen)

Danach Runde 1 bis 3 ohne Abnahme arbeiten

  1. Abnahme:

  2. Runde: +(1Ma li, 1 V) 2 mal, SKP, 1V+
             von + bis + wiederholen
  3. Runde: (1Ma li, 1 V) im Wechsel bis zum Rundenende
  4. Runde: alle Maschen rechts
    (60 Maschen)

  5. Abnahme:

  6. Runde: +1Ma li, 1 V, SKP, 1V+
             von + bis + wiederholen
  7. Runde: (1Ma li, 1 V) im Wechsel bis zum Rundenende
  8. Runde: alle Maschen rechts
    (40 Maschen)

  9. Abnahme:
    1. Runde: +1Ma li, 1 V, SKP +
           von + bis + wiederholen
  10. Runde: (1Ma li, 1 V) im Wechsel bis zum Rundenende
  11. Runde: alle Maschen rechts
    (24 Maschen)

Letzte Abnahme:
SKP bis zum Rundenende
(8 Maschen)

Einen 15cm Faden lassen und diesen 2 -3 mal durch die restlichen Maschen ziehen. Alle Fäden so vernähen, dass die Mütze von beiden Seiten getragen werden kann.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nacharbeiten wünschen die Stil-Blüten.